DGSGB




Startseite aktualisiert: 20. June 2016

Gemeinsame Stellungnahme


der Wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Verbände der Plattform Entgelt

aus den Bereichen der Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie


zum Referentenentwurf des "Gesetzes zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung von psychiatrischen und psychosomatischen Leistungen (PsychVVG)"

für die Anhörung im Bundesministerium für Gesundheit in Bonn am 17. Juni 2016


Stellungnahme

Stellungnahme der DGSGB zum Referentenentwurf des Bundesteilhabegesetzes vom 26.4.2016

Stellungnahme

Call for Abstracts und Einladung zur Herbsttagung der DGSGB

Die Herbsttagung der DGSGB findet zum Thema "Demenz bei geistiger Behinderung" am in Kassel statt.


DEADLINE für die Abstracteinreichung: 01.06.2016

Anmeldungen zu Tagung bis zum 30.09.2016

Call for Abstracts, Einladung und Anmeldung: Flyer


Mehr Informationen

Band 35: Grundsätzliche und spezielle Aspekte der gesundheitlichen Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung

Dokumentation der Fachtagung der v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel am in Bielefeld

Mehr Informationen

Vorschläge der DGSGB zur Überarbeitung der PT-Richtlinien

Stellungnahme der DGSGB vom an Herrn Professor Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses


Sonstige Veranstaltungshinweise

  • Fachtagung: Therapie bei Menschen mit geistiger Behinderung, am 23. und 24. März 2017, Flyer
  • Fachtagung: Fetale Alkoholspektrumstörungen (FASD), vom 30. Juni bis 01. Juli 2016, Flyer
  • Fachtagung: Taubblindenpädagogik im Dialog, vom 24. - 25. Juni 2016, Flyer und Anmeldeformular
  • Fachtagung: Autismus- Herausforderungen in Theorie und Praxis
    Die autea, eine Kooperation der vBS Bethel und des Sozialwerk St. Georg Gelsenkirchen veranstalten 2016 eine Fachtagung in Bielefeld.
    Es konnten namhafte internationale Redner gewonnen werden. Das Themenspektrum reicht von der "Herausforderung Diagnostik" über die Entwicklung ethischen Handelns im Alltag bis zu "Autismus und Zufriedenheit". Auch der Frage, ob professionelle Helfer für die Betroffenen eine Herausforderung sind, wird nachgegangen. Die Redner sind u.a Tanja Sappok (Berlin), Sven Bölte (Schweden), Richard Mills (England) Peter Vermeulen (Belgien), Scott Robertson (USA). Alle Vorträge werden simultan übersetzt werden.
    Eine Anmeldung ist ab sofort über die homepage www.autea.de möglich.
  • Fachtagung: 11th European Congress of Mental Health in Intellectual Disability, 21. - 23. September 2017 (Flyer)